Razer Star Wars: The Old Republic Gaming-Hardware (Headset, Maus, Mausmatte)

Rate this item
(0 votes)

Pünktlich zum Release von "Star Wars: The Old Republic" schickte Razer seine passende Hardware ins Rennen. Neben einer Tastatur, welche noch im Januar 2012 erscheinen soll, gehören ein Headset, eine Maus und ein Mauspad zur SWTOR-Razer-Hardware. Da die Tastatur noch nicht erschienen ist, werden wir diese nachträglich und gesondert unter die Lupe nehmen. Wie sich das Razer SWTOR Gaming-Headset, die -Maus und das -Mauspad im Einsatz bewährt haben, könnt ihr im Folgenden lesen...

Fangen wir einmal mit dem günstigsten Teil der Razer-SWTOR-Hardware an, der Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat. Hierbei handelt es sich um ein Mauspad, welches ihr auf Wunsch wenden könnt. Auf beiden Seiten ist je eines der SWTOR-Fraktionsabzeichen zu sehen, ihr könnt also das nach oben drehen, welches zu eurer gespielten Fraktion passt. Die Features des Pads lesen sich wie folgt:
- Extrem belastbare, harte Oberfläche für flüssigere Mausbewegungen
- Rutschfeste, nicht reflektierende, abriebfeste und harte Beschichtung

Beide Features entsprechen hierbei den Tatsachen. Zum einen ist die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat aus sehr widerstandsfähigem Material gefertigt. Wer hier eine weiche Mausmatte erwartet, wird enttäuscht, denn die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat ist wirklich hart wie ein Brett. Dadurch wird jedoch auch dafür gesorgt, dass die Maus sehr gut reagiert, aber zu keinem Zeitpunkt wegrutscht. Natürlich ist die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat wie die gesamte andere SWTOR-Hardware im entsprechenden Star Wars-Look gehalten.
Die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat schlägt mit knapp 50.- EUR zu Buche, der Preis ist jedoch gerechtfertigt. Wer sich die Anschaffung der SWTOR-Hardware überlegt, sollte auf die Mausmatte nicht verzichten. Auch anderen Gamern, die eine neue (nicht flexible) Mausmatte suchen, kann ich die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat ans Herz legen.

Die technischen Daten dürfen natürlich nicht fehlen:
- Zweiseitiges Mauspad der Fraktion Deiner Wahl: Republik oder Imperium
- Extrem belastbare, harte Oberfläche für flüssigere Mausbewegungen
- Rutschfeste, nicht reflektierende, abriebfeste und harte Beschichtung
- Ungefähre Abmessungen: 316 mm / 12,4” (Breite) x 219 mm / 8,62” (Höhe) x 5 mm / 0,2” (Tiefe)
- Ungefähres Gewicht: 318 g / 0,70 lbs

Der nächste Teil des Hardwaresets ist die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus. Diese basiert auf der bekannten Razer Naga. Wie schon bei der Naga, bekommt man bei der Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus quasi die volle Kontrolle des Spiels in eine Hand gelegt. Gleich 17 programmierbare Tasten erleichtern das Spielen ungemein. Durch das 12-Tasten-Daumenfeld kann man alle Skills bequem mit dem Daumen erreichen und aktivieren. Hierbei sei jedoch angemerkt, dass es einige Zeit braucht, bis man sich an diese Spielweise gewöhnt hat. Dann jedoch möchte man diesen Vorteil kaum noch missen.
Natürlich präsentiert sich auch die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus im Star Wars-Look. Um die eigene Fraktion entsprechend zu repräsentieren, kann man das Fraktionsemblem auf der Maus austauschen. Dieses ist goldfarben beleuchtet, beide Embleme liegen der Maus beim Kauf bei.
Die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus kann wahlweise mit und ohne Kabel genutzt werden. Die optisch passende Ladestation dient bei der kabellosen Nutzung gleich als Empfänger, steht also nicht unnütz in der Gegend rum. Sehr gut bei der kabellosen Nutzung ist die Akkuleistug. Diese beträgt etwa 12 Stunden bei intensiver Nutzung und bis zu 72 Stunden, wenn man die Maus "normal" benutzt. Umgeschaltet wird zwischen kabellos und kabelgebunden über einen kleinen Schalter an der Unterseite der Maus.
Natürlich muß man nicht pausieren, wenn die Maus geladen werden muß. Anstatt sie auf die Ladestation zu setzen, kann man sie in dieser Zeit auch per USB-Kabel an den Rechner anschließen und während des Ladens einfach kabelgebunden weiter nutzen.

Die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus wartet mit 5600dpi auf, die man frei einstellen kann. Über die Treibersoftware Synapse 2.0, welche heruntergeladen werden muß und der Maus nicht beiliegt, kann man die Geschwindigkeit der Maus den eigenen Wünschen frei einstellen. Die Reaktionzeit der Maus liegt übrigens bei gerade mal 1ms, was keine Wünsche offen läßt.
In der Synapse-Treiber-Software kann man die Maus jedoch nicht nur in DPI-Fragen an die eigenen Wünsche anpassen. Hier können die Tasten frei belegt werden, die Beleuchtungsfarbe eingestellt und Profile gespeichert werden. Letzteres erfolgt übrigens in der neuen Razer-Cloud, was den Vorteil hat, dass man seine Einstellungen auch auf Fremd-Computern sofort parat hat. Was mich ein wenig störte, ist die Tatsache, das man nur die Farbe des Mausrades einstellen kann, das Fraktionsemblem und die Daumentasten jedoch immer goldfarben beleuchtet sind. Ich weiß, wenn man nichts zu meckern hat, findet man immer irgendwo eine Kleinigkeit. Ein weiteres Manko ist, dass die Maus nur für Rechtshänder geeignet ist. Neben den Daumentasten ist auch die übrige Form so ausgelegt, dass man die Maus mit der rechten Hand benutzt.
Preislich liegt die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus bei ca. 139.- EUR, welches jedoch für diese sehr gelungene MMO-Maus gerechtfertigt ist. Natürlich kann man die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus auch in anderen Spielen nutzen, was für die andere Razer SWTOR-Hardware natürlich ebenfalls gilt.

Hier nun noch die technischen Daten der Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus:
- 17 frei programmierbare, MMO-optimierte Tasten (inklusive 12er Daumentastenfeld)
- Duale Funktionsweise mit oder ohne Kabel
- Austauschbare Fraktions-Embleme mit goldener Hintergrundbeleuchtung
- Ladestation (fungiert auch als kabelloser Empfänger)
- Multi-Color-Beleuchtung
- 5.600 DPI Razer Precision 3.5G-Lasersensor
- 1.000 Hz Ultrapolling / 1 ms Reaktionszeit
- Batterielebensdauer: 12 (Dauerbetrieb); 72 (normale Gaming-Nutzung)
- Ungefähre Abmessungen: 116 mm / 4,6” (Länge) x 77 mm / 3,0” (Breite) x 41 mm / 1,6” (Höhe)
- Ungefähres Gewicht: 142 g / 0,31 lbs

Hardware-Anforderungen
- PC mit USB-Anschluss
- Windows® 7 / Windows Vista® / Windows® XP (32-bit)
- CD-ROM Laufwerk (für die Treiber)
- Mindestens 100 MB freier Festplattenspeicher

Kommen wir nun also zur vorerst letzten Komponente der Razer SWTOR-Hardware, nämlich dem Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset.
Dieses passt optisch natürlich wieder ins Star Wars-Universum und ebenso zum Rest der SWTOR-Hardware von Razer. Ähnlich wie bei der Maus liegen auch dem Headset austauschbare Fraktions-Embleme bei. Diese sind beleuchtet, leider auch hier wieder nur in gold, eine Änderung der Farbe ist nicht möglich. Wohl aber die der Beleuchtung, die an der Unterseite des Headsets angebracht wurde. Diese läßt sich, wie schon bei der Maus, über die Synapse 2.0-Software an die eigenen Wünsche anpassen.
Auch beim Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset liegt die Treibersoftware nicht bei, muß also heruntergeladen werden, wenn man hier auf alle Feinheiten des Gerätes zurückgreifen möchte. Das Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset ist ein ohrumschließendes Headset, welches virtuellen 7.1 Surround-Sound bietet. Es besitzt ein Bügelmikrofon, welches nicht in einer der Ohrmuscheln "versteckt" werden kann. Das Mikrofon ist aber flexibel, es kann demnach bei Nichtbenutzung einfach nach oben geklappt werden.

Die Lautstärkeregelung erfolgt über Tasten, die für den Ton an der rechten Ohrmuschel, für das Mikro an der linken Ohrmuschel angebracht sind. Auf beiden Seiten befindet sich zudem eine Taste zum Stummschalten, sowohl für das Mikro als auch für die Lautsprecher. Wahlweise kann man die Lautstärke aber auch über die Synapse 2.0-Treibersoftware einstellen. Die Unterbringung der Lautstärkeregler an den Ohrmuscheln ist gewöhnungsbedürftig, da die meisten Headsets diese an einer Einheit am Kabel angebracht haben. Nach einiger Zeit hat man diese Neuerung jedoch im Griff.
Im Einsatz mit "Star Wars: The Old Republic" konnte das Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset vollkommen überzeugen. Krachende Explosionen, surrende Lichtschwerter, aber auch sehr gute Qualität bei der Sprachausgabe und der Hintergrundmusik sorgen dafür, dass man sich diese Hardware kaum entgehen lassen sollte. Da die Ohrmuscheln gepolstert sind, nimmt man zudem noch seine Umgebung wahr, diese wird jedoch nicht durch die Spielgeräusche "belästigt".
Durch das geringe Gewicht sitzt das Headset auch nach einigen Spielstunden noch bequem und komfortabel auf den Ohren, ohne Druck auszuüben. Auch im übrigen Einsatz, beispielsweise um Musik über den Rechner zu hören, gibt es nichts am Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset auszusetzen. Dank den EInstellungsmöglichkeiten in der Synapse 2.0-Software kann man den Klang hier ganz an die eigenen Wünsche anpassen und sein Profil speichern. Diverse Equalizer-Einstellungen sind jedoch schon vorgegeben, wenn man diese nicht selbst vornehmen möchte.

Der Preis des Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset liegt bei ca. 129.- EUR. Hier nun noch die technischen Daten:
- 7.1-Virtual Surround-Sound
- Ohrumschließendes Headset-Design mit 50 mm Lautsprechern
- Multi-Color-Beleuchtung
- Flexibles Bügelmikrofon
- Austauschbare Fraktions-Embleme
- Lautstärkeregler & Mikrofonsteuerung an den Ohrmuscheln
- Anpassbarer Kopfhörerbügel für optimalen Komfort
- Ungefähre Abmessungen: 195 mm / 7,7” (Breite) x 180 mm / 7,1” (Höhe) x 100 mm / 3,9” (Tiefe)
- Ungefähres Gewicht: 318 g / 0,70 lbs

Kopfhörer
- Lautsprecher: 50 mm Neodymmagneten
- Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz
- Impedanz: 32 Ω
- Kabellänge: 7ft Geflochtenes Kabel
- Anschluss: USB

Mikrofon
- Frequenzgang: 50 – 16.000 Hz
- Rauschabstand: 50 dB
- Empfindlichkeit (bei 1 kHz): -37 dB +/- 4 dB
- Aufnahmemuster: Unidirektional

Hardware-Anforderungen
- PC mit USB-Anschluss
- Windows® 7 / Windows Vista® / Windows® XP (32-bit)
- CD-ROM Laufwerk (für die Treiber)
- Mindestens 100 MB freier Festplattenspeicher

Fazit:
Die Razer Star Wars-The Old Republic Gaming-Hardware kann sich sehen lassen. Zwar erscheinen die Preise auf den ersten Blick nicht gerade angenehm, allerdings bekommt man hier einiges für sein Geld geboten. Die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat bietet den optimalen Untergrund für aktuelle Computer-Mäuse. Zudem ist die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus Mat durch ihre Oberfläche sehr pflegeleicht und wird lange gute Dienste leisten.
Die Star Wars-The Old Republic Gaming-Maus ist wie geschaffen für MMOs. Durch die 17 programmierbaren Tasten hat man nahezu alles mit einer Hand im Griff. Man benötigt zwar ein wenig Zeit, bis man sich an die Maus gewöhnt hat, dann jedoch bekommt man ein ideales Werkzeug an die Hand, um noch mehr aus einem Spiel herauszuholen.
Das Star Wars-The Old Republic Gaming-Headset rundet die derzeitige Razer SWTOR-Palette angenehm ab. Der Klang ist sehr gut, die Sprachqualität des Mikros ebenfalls. Zwar ist das Headset kabelgebunden, was ich jedoch nicht als störend empfinde. Durch die leichte Bauweise sitzt das Headset angenehm auf den Ohren, was auch nach vielen Spielstunden noch zutrifft.
Ich warte nun also mit Spannung auf das Star Wars-The Old Republic Gaming-Keyboard. Die bisher erhältlichen Produkte, welche natürlich alle ein ansprechendes Star Wars-Design spendiert bekommen haben, kann ich aber jedem, der auf Qualität setzt, nur ans Herz legen. Hier rechnet sich auch, ein wenig mehr für diese Hardware zu investieren, man wird lange Freude daran haben!

Hersteller: Razer
System: PC

Razer Star Wars: The Old Republic-Maus

Razer Star Wars: The Old Republic-Mauspad

More in this category: « Razer Naga Hex Razer Taipan »