Speedlink Ferret Gaming Mouse

Rate this item
(0 votes)

Heute nehmen wir uns die Speedlink Ferret Gaming Mouse für einen Test vor. Neben dem kleinen Preis von etwa 20.- Euro wirkt auch die Mouse selbst recht klein, schauen wir also einmal, ob der Mini-Nager überzeugen kann oder nicht...

Hersteller: Speedlink
Preis: ca. 20 Euro
System/Anschluß: USB

Nach dem Auspacken der Mouse liegen die Mouse herself, die Treiber-CD-ROM und eine Kurzanleitung vor mir. Wie schon gesagt, ist die Mouse recht klein mit ihren Abmessungen von 103mm x 65mm x 40mm (L x B x H) bei gerade einmal 73g. Auf den ersten Blick fallen die normalen Mousetasten auf, also die linke und rechte Maustaste und das drückbare 2-Wege-Scrollrad. Unterhalb des Scrollrades findet sich noch eine kleine Taste, die für direkte dpi-Umschaltung sorgen soll. Schaut man sich die Speedlink Ferret Gaming Mouse genauer an, wird man noch zwei Daumentasten finden, die über die mitgelieferte Software frei belegt werden dürfen.

Die Maus ist ganz klar für Rechtshänder ausgelegt. Zwar liegt sie auch recht gut in der linken Hand, hier wären jedoch die beiden Daumentasten sehr schlecht nutzbar. Von oben präsentiert sich die Mouse in moderner Klavierlack-Optik, für einen besseren Griff sind jedoch die linke und die rechte Seite antirutschfest gummiert, was für einen guten und angenehmen Halt auch bei längeren Mousesessions sorgt.

Die Speedlink Ferret Gaming Mouse wird per USB-Anschluß z.B. an den PC angeschlossen, funktionierte aber auch bei einer PS3 und einer Xbox 360 problemlos. Der Treiber muß nicht zwingend installiert werden, der PC erkennt die Speedlink Ferret Gaming Mouse und sie ist direkt nach dem Verbinden einsatzbereit. Die mitgelieferte Software ist jedoch nötig, wenn man sich die beiden Daumentasten und die linke und rechte Mousetaste frei belegen möchte. Dies kann in wenigen Sekunden erledigt werden, da die Benutzeroberfläche der Software mehr als simpel und selbsterklärend ist. Zusätzlich kann man im Menü noch die gewünschte dpi-Zahl einstellen, die maximal 3200 beträgt. Ebenso darf man den dpi-Einstellungen Farben zuordnen, in denen anschließend das Scrollrad leuchtet. So weiß man schon optisch, welche dpi-Einstellung derzeit aktiv ist. Über den dpi-Schalter unterhalb des Scrollrades kann man diese Einstellungen per Druck ändern, maximal 4 dpi-Einstellungen können so für die Speedlink Ferret Gaming Mouse festgelegt werden.

Wie bereits erwähnt, liegt die Speedlink Ferret Gaming Mouse recht gut in der Hand. Bei sehr großen Händen könnten die kleinen Abmessungen jedoch dafür sorgen, dass langes "mausen" unangenehm wirkt, hier sollte man beim Händler seines Vertrauens einmal eine Griffprobe vornehmen. Die Druckpunkte der Tasten geben keinen Grund zur Beschwerde und auch die Rückmeldung der gewünschten Funktion erfolgt ohne Verzögerung.
Die Unterseite der Speedlink Ferret Gaming Mouse präsentiert sich sehr aufgeräumt. Drei Gleitflächen sorgen dafür, dass die Speedlink Ferret Gaming Mouse mit fast allen Oberflächen spielend zurecht kommt. Der Sensor ist mit LEDs beleuchtet, auf den üblichen Trend zum Laser wurde verzichtet. Trotzdem hat die Speedlink Ferret Gaming Mouse selbst bei Glasoberflächen nur minimale Probleme, bei allen anderen kann nichts beanstandet werden.

Fazit:
Die Speedlink Ferret Gaming Mouse überzeugt schon durch ihren kleinen Preis. Die Verarbeitung ist solide, die Rasterung des Scrollrades könnte ein wenig straffer sein. Ansonsten kann die Speedlink Ferret Gaming Mouse allen ans Herz gelegt werden, die keine 500 Tasten an ihrer Mouse möchten. Für Spiele, denn es handelt sich nun einmal um eine Gaming-Mouse, reichen die beiden Daumentasten für wichtige Funktionen aus. Mit maximal 3200 dpi flitzt die Speedlink Ferret Gaming Mouse auch bei schnellen Spielen problemlos über den Bildschirm.
Wer also eine kleine Maus zum sehr kleinen Preis sucht, sollte bei der Speedlink Ferret Gaming Mouse unbedingt zugreifen. Etwas besseres wird man für das Geld nicht finden!
Tester: Sven Wagener

Features:

  • 3200 dpi Gaming Sensor über 4 Stufen direkt an der Maus einstellbar
  • 6 Tasten 4 davon programmierbar
  • 16bit Datenkanal für die perfekte Gaming Performance
  • SPEEDLINK Gaming Control™ Software zur Tastenbelegung der Maus
  • ergonomisch geformt mit gummierten Seitenflächen
  • 1,5m Kabel