Cave Story 3D

Rate this item
(0 votes)

Die Geschichte von Cave Story ist schon etwas älter. Entwickelt wurde das Spiel nämlich bereits vor einigen Jahren. Allerdings nicht, wie viele andere Games, von einem Studio, sondern von nur einer Person. Als das Game nach knapp 5 Jahren fertig war, stellte es Daisuke Amaya als Freeware für den PC ins Netz.
Da Cave Story unter den Spielern schnell eine große Fangemeinde ansammeln konnte, entschloss sich das Entwicklerstudio Nicalis 2010 dazu, den Titel als Wiiware und als Download für den DS anzubieten. So kam der einstige Solo-Entwickler auch endlich an ein wenig Geld, welches er durch die Verkäufe erlangte. Nun wurde Cave Story in die 3te Dimension gehoben und als Vollpreistitel auf den 3DS gebracht. Ob Cave Story 3D dort nun seinen Reiz verliert, oder ob es in jede Sammlung gehört, lest ihr im folgenden Review...

Die Story des Games ist schnell erzählt. Ihr erwacht in einer Höhle, nämlich der Höhle der Mimigas. Mimigas sind kleine, kaninchenähnliche Wesen. Diese werden jedoch von einem bösen Wissenschaftler bedroht und ihr entscheidet euch, ihnen zu helfen. Nichts wildes, aber auch andere Spiele kommen mit "die Prinzessin wurde entführt, rette sie" daher.
Schon zu Beginn des Games bemerkt man recht schnell, dass der Schwierigkeitsgrad angenehm ansteigt. Das Spiel beginnt wirklich kinderleicht, je weiter man voranschreitet, stellt es jedoch einige Herausforderungen an den Spieler. Im Gegensatz zum Original kann man in Cave Story 3D jedoch den Schwierigkeitsgrad ein wenig an die eigenen Bedürfnisse anpassen, was sehr gut umgesetzt wurde.

Wer Cave Story bereits kennt, wird in Cave Story 3D die bekannten Level wiederfinden, allerdings in 3D-Optik, die sehr schön präsentiert wird. Zudem wartet ein Classic-Modus, welcher genau wie die PC-Version ist, jedoch mit neuen Hintergründen versehen wurde. Zudem erwarten den Spieler hier einige neue Items und neue Musikstücke. Was man jedoch vermisst, ist eine deutsche Lokalisierung. Das Spiel ist zwar freigegeben "ab 6 Jahren", allerdings werden durch diesen Faktor einige der kleineren Spieler der Story nicht folgen können.

Cave Story 3D besteht aus unterschiedlichen Leveln, die man in beliebiger Reihenfolge angehen darf. Das Spiel ist nicht linear aufgebaut, bietet dem Spieler also eine gewisse Freiheit. In den einzelnen Bereichen springt und schießt man sich durch diverse Gegner, bis man letztendlich zum jeweiligen Boss des Bereichs gelangt. Für besiegte Gegner bekommt man eine Art Erfahrungspunkte. Diese haben direkten Einfluss auf die Feuerkraft eurer eingesetzten Waffe. Hiervon sind vier Stück im Spiel, wobei jede Waffe unterschiedliche Strategien voraussetzt, wenn man diese richtig einsetzen möchte.
Wird man von einem Gegner getroffen, verliert man Erfahrungspunkte und somit wird auch die Waffe ein wenig schwächer. Hier gilt es, möglichst unbeschadet zu den Bossgegnern zu gelangen, möchte man dort nicht vor unlösbare Aufgaben gestellt werden. Hat man nämlich kaum noch Feuerkraft, wird man sich an einigen der Gegner sprichwörtlich die Zähne ausbeissen.

Es lohnt sich, immer die Augen offen zu halten, denn im Spielverlauf kann man einige versteckte Bereiche entdecken. Durch diese wird man nützliche Goodies finden, die beispielsweise die Lebenspunkte erhöhen, oder euch extra Munition für eure Waffen spendieren. Leider ist die Gesamtspieldauer für einen Vollpreistitel recht kurz. Da diese im Gegensatz zum Original ja nicht nach oben gehoben wurde, werdet ihr das Game in etwa 6-7 Stunden durchspielen können. Allerdings werdet ihr in dieser Zeit nicht alle Bereiche entdecken, hier lohnt es sich also, entweder aufmerksamer zu spielen, oder Cave Story 3D ein weiteres Mal in den 3DS zu legen.

Die Steuerung wurde sehr gut an den 3DS angepasst. Entweder ihr steuert mit dem Steuerkreuz, oder ihr bewegt euch per Schiebepad. Eine Taste dient zum Springen, eine zum Schießen, per Schultertaste wählt ihr eure Waffe aus. Leicht zu erlernen, denn hier hat man sich wirklich auf die Minimalsteuerung beschränkt, was jedoch vollkommen ausreichend ist.
Die Hintergrundmusik ist gut, die übrigen Spielgeräusche immer passend. Optisch kann sich der Titel sehen lassen und wurde, wie ja bereits erwähnt, sehr gut in die 3te Dimension portiert.

Fazit:
Cave Story 3D ist ein echter Geheimtipp. Auch wenn die Spielzeit recht kurz ist, bekommt man hier alles geboten. Ob nun witzige Momente, oder aber auch traurige Zwischensequenzen, für Abwechslung ist gesorgt. Durch die versteckten Bereiche kann man zudem noch jede Menge entdecken, was einem verloren geht, wenn man nur schnell durchs Game rast. Cave Story 3D sollte somit in keiner 3DS-Sammlung fehlen und bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung!

  • Releasedatum: Freitag, 11 November 2011
  • Genre: Action-Adventure
  • Altersfreigabe: USK: 6
  • Plattform(en): 3DS
  • Sprache(n): Englisch