Mario Party: Star Rush

Rate this item
(0 votes)

Virtuelle Brettspiele sind bereits seit dem N64 heimisch auf den Nintendo-Konsolen und (fast) alle erfreuten sich großer Beliebtheit. Nun soll ein neuer Teil die 3DS-Handhelds erobern, der fröhlichen Multiplayer-Spaß verspricht. Mario Party: Star Rush und Mario Party: Star Rush Party Guest sollen der Serie neuen Wind einhauchen und den Party-Titel dynamischer gestalten. Bei Party Guest handelt es sich übrigens um eine Gratis-Zusatzsoftware.

 

Braucht man die Zusatz-Software?
Ja und Nein – holt ihr euch Party Guest nicht, könnt ihr nur drei der sieben Multiplayer-Möglichkeiten nutzen. Manch einem mag das vielleicht reichen, aber so schöpft ihr keineswegs das volle Potenzial des Spiels aus. Denn mit Party Guest können bis zu vier Spieler den vollen Brettspielspaß und alle Mehrspieler-Varianten erleben, auch wenn nur einer von ihnen die Vollversion von Mario Party: Star Rush besitzt. Eine weitere Neuerung ist, dass ihr neue amiibo der Super Mario Collection zur Party einladen dürft.

Egal, mit wem ihr nun eure Party feiert, es warten viele verschiedene Spielmodi auf euch. In der Toad-Tour würfeln alle Spieler gleichzeitig und jeder verkörpert Toad. Nach dem Würfeln bewegen sich alle Toads simultan über das Spielbrett und versuchen, den jeweiligen Boss des Spielbretts zu erreichen. Damit sie diesem nicht allein gegenübertreten müssen, können sie sich Verbündete anheuern, dies sind Charaktere aus dem Mario-Universum, die auf einem Spielbrett auftauchen können.

Viele Spielmodi erwarten euch

 

 

Was gibt es sonst noch?
Eine weitere Spielvariante ist das Münzrennen. Hier wird ganz auf das Würfeln verzichtet, ihr rast nur durch eine ganze Reihe von Minispielen und bestimmt durch die gewonnene Münzanzahl, wie weit ihr ziehen dürft.. Ziel ist es natürlich, hier möglichst viele Münzen einzusacken und als Erster durchs Ziel zu gehen. Logisch, dass hier eine hohe Konzentration und möglichst flinke Finger gefragt sind, ansonsten wird das mit dem Sieg nichts. Genauso verhält es sich bei der Ballonjagd, hier müssen Münzballons zum Platzen gebracht werden, Minispiele müssen überstanden und Gegner ausgetrickst werden.

Bei der Musikbühne müsst ihr Taktgefühl beweisen und die Noten bekannter Mario-Musikstücke im richtigen Moment spielen. Viel mehr gibt es hier auch kaum zu sagen, ihr dürft ein Instrument wählen und könnt einige Musikstücke freispielen. Es gibt noch viele weitere freischaltbare Spielvarianten bei Mario Party: Star Rush, ihr werdet also jede Menge zu tun haben. Da keine der Varianten besonders lang ist, könnt ihr auch bequem mal unterwegs eine Runde spielen und euch so beispielsweise die Wartezeit beim Arzt verkürzen. ;)

Dabei ist leider nicht jeder Spielmodus besonders lobenswert zu erwähnen, manche sind auch recht simpel und eher langweilig. Zumindest empfand ich manche so, Meinungen gehen ja bekanntlich immer auseinander. Dafür sind die ganzen Minispiele aber gelungen und man kann diese nicht nur in den einzelnen Spielmodi spielen, sondern jederzeit, wenn man sie freigeschaltet hat. Klar gibt es auch hier Minispiele, die weniger Spaß machen als andere, aber das lässt sich verschmerzen.

Entdeckt die vielen Charaktere 

Freischaltbares und amiibo
Mario Party: Star Rush
bietet euch jede Menge freischaltbarer Dinge. Nicht nur die verschiedenen Modi können nach und nach freigespielt werden, sondern eben auch die Minispiele und die verschiedenen Charaktere in der Charaktergalerie. Und hier kommen wir auch wieder auf die amiibo zu sprechen, denn diese haben nicht nur in jedem Modus eine andere Funktion, sie bringen auch gewisse Gastgeschenke mit. Dies sind spezielle Items, die euch dem Sieg näher bringen und die ihr sonst erst mühsam freispielen müsstet.

Hat solch ein amiibo noch dazu Daten aus dem Wii U-Spiel Mario Party 10 gespeichert, bekommt ihr einen weiteren Spezialwürfel. Mit dem Release von Mario Party: Star Rush kamen auch neue amiibo der Super Mario Collection in den Handel, u.a. Donkey Kong, Rosalina, Wario und ein im Dunkeln leuchtender Buu Huu. Und im November kommen noch drei weitere amiibo dazu, die nur zu gerne bei der fröhlichen Party mitmischen. Sobald ihr die NFC-Schnittstelle eures 3DS mit einer dieser Figuren berührt, taucht diese im Spiel auf.

Mit Party Guest wird der Spaß größer

Die technische Seite der Party
Die Steuerung von Mario Party: Star Rush ist wirklich kinderleicht und so könnt ihr schnell in den Partyspaß einsteigen. Simple Interaktionen, mehr wird in der Regel nicht von euch verlangt. Minispiele lassen sich anfangs beliebig oft üben, letztendlich kommt es also nur auf eure Fingerfertigkeit an und welche Taktiken ihr euch in den einzelnen Spielmodi zurechtlegt. Grafisch erwartet euch gewohnte Kost, hier wird das Rad nicht neu erfunden. Das ist aber auch gut so, denn so fühlt ihr euch direkt heimisch und könnt die vielen Details bewundern.

Noch mehr Tiefe und Charme bekommt Mario Party: Star Rush natürlich bei aktivierter Dreidimensionalität, ihr fühlt euch dann, als wärt ihr wirklich mittendrin. Allerdings ist das 3D-Feeling bei manchen Minispielen eher suboptimal, weswegen ihr in diesen darauf verzichten solltet. Eure Ohren werden mit fetzigen Musikstücken „gefüttert“, die euch wahrlich dazu antreiben, Bestleistungen zu zeigen. Die Sprachausgabe beschränkt sich auf einige Ansagen, etwa zu Beginn einer Partie, was aber ausreichend ist.

Viel Spaß bei der Party 

Fazit:
Es hat schon sehr sehr viele Mario Party-Titel gegeben und die Serie hatte dabei vieles von seinem ursprünglichen Charme verloren. Doch Mario Party: Star Rush schafft es, wirklich frischen Wind hineinzubringen und mit seinen vielen Modi zu begeistern. Klar, mit den alten Mario Party-Teilen, in denen ihr über lineare Spielbretter gezogen seid, um Sterne zu erbeuten, hat dieser Ableger nicht mehr viel zu tun. Aber gerade diese nicht vorhandene Linearität macht diesen Titel so neu und interessant.

Die Tatsache, dass euch als Einzelspieler nicht alle der Spielmodi zur Verfügung stehen, ist vielleicht etwas ärgerlich, aber zum einen feiert man eine Party selten allein, zum anderen lassen sich dank der kostenlosen Zusatz-Software Party Guest bestimmt schnell Mitspieler im Familien- und Freundeskreis finden, da ja nur ein Spieler die Vollversion von Mario Party: Star Rush besitzen muss. Positiv ist auch die Einbindung der amiibo-Figuren und die Möglichkeiten, die sie eröffnen. Schön, dass mal wieder amiibos so in ein Spiel eingebunden werden.

Zwar sind manche Spielmodi dabei, auf die man auch gut und gerne hätte verzichten können und auch die Minispiele wiederholen sich recht oft, aber das werdet ihr sicherlich verschmerzen können, schließlich werden auch auf realen Partys des Öfteren Spiele veranstaltet, bei denen ihr am liebsten in einem Loch im Boden verschwinden würdet. Im Großen und Ganzen kann ich Mario Party: Star Rush aber jedem ans Herz legen, der entweder eh schon ein Fan der Serie ist und/oder auf schnellen, lustigen Mehrspielerspaß steht.


Pro:

- viele Spielmodi

- Dank Party Guest braucht nur ein Spieler die Vollversion

- einsteigerfreundlich

- Grafik und Sound passen prima

- amiibo werden unterstützt

Contra:

- keine klassischen Spielbretter

- KI oft sehr dumm

- Online-Modus fehlt

 

 

Media

  • Releasedatum: Freitag, 07 Oktober 2016
  • Preis: 34,- €
  • Genre: Keine Angabe
  • Altersfreigabe: USK: 0
  • Plattform(en): 3DS
  • Sprache(n): Deutsch
More in this category: « XCOM 2 Paper Mario: Color Splash »