Dark Romance 2: Die Rose des Lebens

Rate this item
(0 votes)

Euer Vater liegt im Sterben und nur die legendäre Rose des Lebens kann ihm helfen. Doch das einzig bekannte Exemplar befindet sich in einem weit entfernten Königreich. Aber auch die skrupellose Hexe Claudine will sich die Rose aneignen, um ewige Jugend und Schönheit zu gewinnen. Dabei ist ihr jedes Mittel recht: Der Prinz des Königreiches selbst wird in ein Biest verwandelt und als Attraktion an einen Zirkus verkauft. Kämpft gemeinsam mit Prinz Jonathan gegen die durchtriebene Hexe, um euren Vater zu retten. Aber vorher lest hier, ob es sich lohnt...

 

Wie alles beginnt...
Bevor ihr überhaupt das Hauptmenü von Dark Romance 2: Die Rose des Lebens zu Gesicht bekommt, werdet ihr zur Eingabe eines Spielernamens aufgefordert. Danach dürft ihr spielen, die Optionen aufrufen, euch weitere Spiele anschauen, wobei euer Browser aufgeht, und das Spiel beenden. Letzteres wäre natürlich recht unsinnig, wenn ihr noch nicht gespielt habt. Sobald ihr euch für's Spielen entscheidet, steht ihr vor der Wahl, welcher Spielmodus denn der richtige für euch ist.

Insgesamt gibt es vier Modi, ihr könnt euch dem Wimmelbild-Adventure ganz entspannt widmen, als fortgeschrittener Spieler oder sogar als Experte spielen oder euch euren eigenen ganz individuellen Modus zusammenstellen. Jeder Modus hat eine kurze Beschreibung, damit ihr wisst, worauf ihr euch bei ihm einlasst. Nach einem kurzen Intro wird euch dann noch ein Tutorial angeboten, das ihr annehmen oder ablehnen könnt. Interessanterweise dürft ihr es auch überspringen, was wohl gleichbedeutend damit ist, dass ihr es ablehnt.

 

Findet die Unterschiede, um in den Zirkus zu kommen

 

Wo bin ich und was mach' ich hier?
Damit ihr nicht den Überblick über die zahlreichen Schauplätze verliert, steht euch eine Übersichtskarte mit Schnellreisefunktion zur Verfügung. Sie zeigt euch an, wo aktuell euer Einsatz gefragt ist, ihr erkennt solche Orte an dem rotem Ausrufezeichen. Dank dieser Karte seid ihr immer schnell am richtigen Ort und könnt dort schauen, welcher eurer wenigen Inventargegenstände eingesetzt werden kann. Gelegentlich habt ihr dabei Objekte darin, die mit einem „+“ versehen sind, was euch zeigt, dass hier noch etwas gemacht werden muss, damit dieser Gegenstand einsatzbereit ist.

Wie es sich für ein Wimmelbild-Adventure gehört, habt ihr in Dark Romance 2: Die Rose des Lebens sowohl Wimmelbildszenen als auch Minispiele, die auf euch warten. Dabei ist die Ausgewogenheit zwischen diesen beiden wichtigen Bestandteilen durchaus zufriedenstellend, leider sind beide aber auch recht simpel gehalten und werden euch vor keine größeren Herausforderungen stellen. Vereinzelt lassen sich bei manchen Varianten der Wimmelbildszenen die erforderlichen Interaktionen schlecht erkennen, aber das sollte kein Problem darstellen.

Es gibt nämlich bei den Wimmelbildszenen die Möglichkeit, auf einen 3-Gewinnt-Modus überzuwechseln, bei dem gleiche Symbole nebeneinander gebracht werden müssen, um sie zu entfernen. Die erforderlichen Symbole, die weggespielt werden sollen, sind mit einem farbigen Rahmen umgeben, bei einer bestimmten Anzahl von verschwundenen Symbolen, wird in der Wimmelbildszene ein gesuchter Gegenstand entfernt. An sich eine schöne und praktische Idee, allerdings wird Dark Romance 2: Die Rose des Lebens dadurch noch leichter, als es ohne diesen Ausweich-Modus schon ist.

 

Auf diesen 3-Gewinnt-Modus könnt ihr ausweichen

 

Simple Minispiele und eine gespaltene Persönlichkeit
Die Minispiele bieten euch jeweils eine kurze Anleitung, die ihr in vielen Fällen jedoch gar nicht benötigt, weil auch so ersichtlich ist, was gemacht werden muss. Oft sind nur wenige Klicks nötig, um solch ein Minispiel zu absolvieren und ihr seid schneller fertig, als der Lösen-Button braucht, um sich aufzuladen. Dieser hilft euch weiter, wenn ihr wider Erwarten mal nicht mit einem der Minispiele klar kommt, im Experten-Modus steht er euch allerdings nicht zur Verfügung. Das Lösen der Minispiele bringt euch in der Story weiter, diese wird auch durch zahlreiche Zwischensequenzen weiter erzählt.

Ihr schlüpft in Dark Romance 2: Die Rose des Lebens sogar in die Rolle von zwei Charakteren, an bestimmten Stellen des Spiels ist es nötig, zwischen diesen beiden Charakteren zu wechseln, um weiterzukommen. Die beiden Charaktere werden durch zwei Portraits am unteren rechten Bildschirmrand dargestellt, bei einem nötigen Wechsel leuchtet das jeweilige Portrait auf. Neben den beiden Hauptcharakteren wurden noch viele weitere ins Spiel gebracht, die allesamt unter der bösen Hexe leiden und von euch gerettet werden wollen.

 

Wie wäre es mit einem Schloßbesuch?

 

Manege frei!
Während ihr versucht, eurem sterbenskranken Vater in Dark Romance 2: Die Rose des Lebens zu helfen, besucht ihr viele verschiedene Schauplätze, von einem Schloss über einen Zirkus bis hin zu unterirdischen Höhlen. Diese sind alle sehr schön und detailreich gestaltet und es gibt keinen Schauplatz, der nur als sogenannter Füllbildschirm verwendet wurde. Durch die eingangs erwähnte Karte seid ihr nicht gezwungen, stets von Schauplatz zu Schauplatz zu laufen, wodurch ihr natürlich sehr schnell unterwegs seid.

Die vielen Charaktere hauchen der Umgebung Leben ein, die gesprochenen englischen Texte können sich hören lassen. Bei der Übersetzung wurden zwar keine groben Schnitzer gemacht, ihr werdet allerdings merken – sofern ihr der englischen Sprache mächtig seid – dass die deutschen Texte sehr kurz und knapp gehalten wurden, was ich persönlich schade finde, da so die enthaltenen Informationen etwas verfälscht werden. Musik setzt nur gelegentlich ein und ist nicht im ganzen Spiel präsent, was aber vollkommen in Ordnung ist. Gesteuert wird genretypisch mit der Maus.

 

 

Wer suchet, der findet!

Fazit:
Die Geschichte von Dark Romance 2: Die Rose des Lebens ist zwar nicht übermäßig spannend und teilweise auch einen Hauch zu kitschig, sie motiviert aber dazu weiterzuspielen. Und das dürfte euch auch nicht allzu schwer fallen, da das gesamte Spiel eher recht simpel gehalten ist und sowohl Wimmelbildszenen als auch Minispiele keine Herausforderungen bieten. Sie sind schnell gelöst, auch durch den angebotenen 3-Gewinnt-Modus werdet ihr sie im Handumdrehen meistern. Mithilfe der Übersichtskarte gelangt ihr schnell an den richtigen Ort und erspart euch lange Laufwege.

Schön ist die Idee, zwei spielbare Charaktere anzubieten, zwischen denen gewechselt werden muss, um weiterzukommen. Allerdings hätte man dieses Feature gerne weiter ausbauen dürfen, so ist die Wechselei eher nebenrangig, zumal euch ein nötiger Wechsel noch angezeigt wird. Das macht Dark Romance 2: Die Rose des Lebens neben den simplen Wimmelbildszenen und Minispielen noch leichter, weswegen ihr das Spiel auch recht fix durchgespielt haben werdet. Anfänger in diesem Genre können getrost einen Blick auf diesen Titel werfen, geübte Wimmelbild-Spieler sollten sich eher nach anspruchsvolleren Spielen dieses Genres umschauen.

Media

  • Genre: Action
More in this category: « F1 2010 FIFA 14 »