MySims Sky Heroes

Rate this item
(0 votes)

Bisher erschienen die Titel der MySims-Reihe nur für die Nintendo Wii, den DS und einige für den PC. Der neueste Ableger der Reihe, MySims Sky Heroes, wurde nun auch für die PlayStation 3 und die Xbox 360 portiert. In Deutschland jedoch wurde die Xbox 360-Version nicht veröffentlicht, warum auch immer...

Für unser Review bekamen wir die PlayStation 3- und die NDS-Version von MySims Sky Heroes. Die NDS-Version wird in einem zweiten Review behandelt, dieses bezieht sich nur auf die PlayStation 3-Version. Wie schon die anderen Teile der MySims-Reihe, richtet sich auch MySims Sky Heroes eher an die jüngeren Spieler. Allerdings verwundert es hierbei, dass die PS3-Version erst ab 12 Jahren freigegeben wurde, selbst die PEGI-Freigabe liegt bei 10+.

MySims-typisch präsentiert sich auch MySims Sky Heroes in eher comichafter Knuddeloptik. Die Charaktere und die Umgebung sind hierbei recht liebevoll gestaltet, jedoch trotzdem eher unspektakulär.
Der Spieler wird von der SkyForce angeheuert, um gegen den bösen Morcubus und seine Schergen anzutreten. Dies geschieht in vielen, teils recht kleinen Missionen. Diese bestehen entweder aus einer Art Deathmatch oder einem Wettrennen, bei dem Tore durchflogen werden müssen. Während der Missionen kann der Spieler eine Vielzahl an PowerUps einsammeln, um z.B. feindliche Flieger vom Himmel zu pusten. Schrotflinten, Schutzschilde und Mehrfachraketen sind hier genau so nützlich, wie Turbo-PowerUps in den Rennmissionen.

Ist die Story nicht sonderlich spannend, können die Missionen leider auch nicht wirklich überzeugen. Zwar sind die einzelnen Missionen gut gestaltet und machen auch eine Weile Spaß, leider fehlt hierbei die Abwechslung. Da es nur die beiden oben genannten Missionstypen gibt, kann es recht schnell passieren, dass Langeweile aufkommt. Wer den Titel mehrere Stunden am Stück spielen möchte, wird dies sehr schnell merken. Das Spiel immer mal wieder für zwei oder drei Missionen in die Konsole zu legen, ist da schon ratsamer. Da MySims Sky Heroes aber wie gesagt, eher für die jüngeren Spieler gedacht ist und diese sowieso nicht stundenlang vor der Konsole sitzen sollten, ist der Umfang der Story jedoch in Ordnung. Nach 6-8 Spielstunden hat man diese beendet, darf sich dann jedoch noch in Multiplayergefechte stürzen. Hier dürfen zwei Spieler im Splitscreen oder bis zu 10 Spieler online gegeneinander antreten.

Sehr schön an MySims Sky Heroes ist, dass es jede Menge freizuspielen gibt. Wieviel man freischaltet, hängt davon ab, wie erfolgreich man die einzelnen Missionen abgeschlossen hat. Die Missionen kann man mit Bronze, Silber oder Gold abschliessen und wird hierfür unterschiedlich belohnt. Um alles freizuschalten, müssen demnach alle Missionen mit Gold abgeschlossen werden. Freischaltbare Dinge gibt es, um das Aussehen des Sims und des Flugzeugs zu verändern. Ob nun neue Rumpfteile, Flügel, Logos oder Lackierungen, mit den vielfältigen Objekten kann man sich seinen "ganz persönlichen" Sim und Flieger basteln. Auch die Werte des Fluggefährts können durch bessere Teile gesteigert werden, was das Handling verbessert.

Wie geschrieben, ist die Optik des Titels zwar nicht umwerfend, aber passend und zweckmäßig. Das kann man von der Vertonung der Sims leider nicht behaupten. Diese brabbeln zwar eh nur im bekannten "Simlisch", aber so lustlos und monoton, dass man sich diese Vertonung besser hätte sparen sollen. Die restlichen Spielgeräusche und die Hintergrundmusik sind jedoch solide. Die Bildschirmtexte, die während des Brabbelns zu lesen sind, sind teilweise recht witzig und regen ab und an zum Schmunzeln an. Die Steuerung ist ganz in Ordnung, man braucht nur wenige Minuten, um sich an diese zu gewöhnen. Natürlich sollte man den Titel und die Luftgefechte nicht mit anderen "Flugsimulationen" vergleichen, was eben auch bei der Steuerung auffällt.

Insgesamt wird man ein gutes Dutzend verschiedener Karten "befliegen", welche recht unterschiedlich gestaltet sind. Hier findet man von der Vulkanlandschaft, über tropische Inseln bis hin zur Tempelkarte ein recht breites Spektrum. Per Radar findet man sich auf den Karten gut zurecht und sollte keine Probleme haben, gegnerische Flugzeuge ausfindig zu machen. Ab und zu stößt man in den Karten jedoch an unsichtbare Levelgrenzen, kann dann jedoch recht einfach wieder in die Schlacht zurückfinden. Eine wirkliche Kollisionsabfrage gibt es in MySims Sky Heroes nicht. Zusammenstöße mit Gegnern oder der Landschaft haben keine Auswirkungen auf das eigene Flugzeug, was die Sache erheblich erleichtert. Auch hier merkt man wieder, dass es sich bei MySims Sky Heroes um einen eher kindgerechten Titel handelt.

Fazit:
MySims Sky Heroes ist wieder einmal ein zweischneidiges Schwert. Ganz klar richtet sich der Titel an junge Spieler, allerdings bleibt fraglich, ob Zwölfjährige mit dem Titel noch glücklich werden. Da in den Missionen viel geschossen wird, wurde der Titel scheinbar mit einer zu hohen Jugendfreigabe bedacht, sowohl im USK- als auch im PEGI-Raum.
Optisch ist MySims Sky Heroes eine runde Sache, zwar nicht umwerfend, aber eben doch passend zur MySims-Reihe. Das simlische Brabbeln hätte man sich leider sparen können, da die "Sprachausgabe" sehr lieblos ausgefallen ist.
Die Missionen gehen in Ordnung, jedoch wäre es schön gewesen, wenn hier ein wenig mehr Vielfalt ins Spiel gekommen wäre.
So kann ich nur eine bedingte Empfehlung aussprechen, zumal es sehr schwer ist, online genügend Mitspieler zu finden. Der Preis jedoch ist mit ca. 50.- EUR für die PS3-Version klar zu hoch angesetzt!

  • Releasedatum: Donnerstag, 30 September 2010
  • Preis: 19,14 €
  • Genre: Action-Adventure
  • Altersfreigabe: USK: 12
  • Plattform(en): PS3, NDS
  • Sprache(n): Deutsch
More in this category: « ModNation Racers NBA 2K14 »