MotoGP 07

Rate this item
(0 votes)

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch der neueste Teil aus der „MotoGP“-Reihe. THQ hat die 07er-Ausgabe sowohl für PC als auch für die Xbox360 herausgebracht, letztgenannte Version möchte ich Ihnen näher vorstellen.

Sie können zwischen verschiedenen Modi wählen, den einem liegt vielleicht mehr die Meisterschaft, der nächste will lieber eine Karriere starten. Auch ein Extrem-Modus und spannende Online-Rennen warten auf mutige Fahrer, die sich auf den zwei Rädern eines Motorrads quasi zu Hause fühlen. Dabei kann in den einzelnen Modi noch der jeweils passende Schwierigkeitsgrad gewählt werden, der den eigenen Fähigkeiten angepasst ist.

„Meisterschaft, Karriere – was genau erwartet mich da?“ fragen Sie sich nun. In der Meisterschaft schlüpfen Sie in die Rolle eines Fahrers, der bereits existiert und fahren mit ihm über die offiziellen MotoGP-Strecken. Die Karriere hingegen bietet die Möglichkeit, einen eigenen Fahrer zu erstellen und mit diesem dann zwischen Grand Prix und Extreme Modus zu wählen. Der Fahrer und das Bike können komplett selbst gestaltet werden, etwaige Logos können Sie zwischenspeichern und somit auch auf andere Motorräder übertragen.

„MotoGP `07“ bietet Ihnen siebzehn erweiterte und neue Strecken, allerdings muss hier gesagt werden, dass diese Strecken so manchem Fan der Reihe bekannt vorkommen dürften, wurden sie doch auch schon in „MotoGP: Ultimative Racing Technology 3“ verwendet und für die neue Xbox360 lediglich etwas „aufgehübscht“. Richtig neu sind dagegen zwanzig neue Motorräder, die sich auch ordentlich aufpeppen und tunen lassen, damit Sie noch mehr Leistung aus ihnen herausholen können.

In den einzelnen Rennen verdienen Sie Punkte, die Ihnen die Möglichkeit eröffnen, Ihren Fahrer nebst Bike zu verbessern und bestimmte Eigenschaften zu trainieren. Allerdings ist das eigentliche Rennen fahren ein recht zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite warten Strafzeiten nach Stürzen auf Sie, weil Sie sich eventuell neben der Strecke befinden und erst mühsam wieder auf diese gelangen müssen, zum anderen wäre da die Tatsache, dass sich Ihre Mitstreiter recht KI-los verhalten und Ihnen so den Rennalltag erleichtern.

Sie haben sicherlich schon das ein oder andere Motorradrennen im TV gesehen und kennen es von dort, dass sich das Fahrerfeld bei einem Rennen recht schnell auseinander zieht. Dies ist bei diesem Spiel allerdings nicht der Fall, denn hier bleibt das Fahrerfeld dicht beieinander „kleben“ und Positionskämpfe sind eher Mangelware. Zudem scheint es fast so, als ob Ihre Gegner auf Sie warten, wenn Sie einmal stürzen und es Ihnen somit leicht machen, mindestens wieder auf den dritten Platz vor zu fahren. Setzen Sie den Schwierigkeitsgrad auf Grund dieser Tatsache allerdings höher, benehmen sich Ihre Mitstreiter wie Rowdys und machen Ihnen Ihr Dasein als Fahrer zur Hölle.

Ein Pluspunkt des Spiels sind die Mehrspieler-Möglichkeiten, die Ihnen geboten werden. So können Sie nicht nur über System Link mit bis zu vier Mitspielern an einer Xbox360 Ihre Rennen bestreiten, sondern sich auch über Xbox Live mit bis zu sechzehn anderen Spielern messen. Hier erwarten Sie nicht nur Einzelrennen, sondern auch ganze Grand Prix-Wochenenden oder sogar eine ganze Meisterschaft. Auch Trick-Wettbewerbe stehen hier auf dem Plan und wenn Ihnen das alles nicht reicht, erstellen Sie einfach ein Rennen nach Ihren eigenen Regeln.

Ist „MotoGP '07“ denn besser als seine Vorgänger und wurden alte Schwächen ausgemerzt? Hier kann man sowohl Positives als auch Negatives berichten, denn nach einem Sturz werden Sie nach wie vor nicht automatisch auf die Strecke zurück gesetzt und die KI ist auch nicht wesentlich besser geworden, wie bereits zuvor schon genauer erwähnt. Allerdings wurde die Fahrphysik erheblich verbessert, so dass es beispielsweise nicht mehr zu vorgegeben Slow Downs in den Kurven kommt und auch lange Ladezeiten müssen nicht mehr erduldet werden. Insgesamt gibt es aber im Vergleich zu den Vorgängern zu wenig Neuerungen.

Grafisch hat „MotoGP '07“ einiges zu bieten, sowohl abwechslungsreiche Strecken als auch schöne Lichteffekte. Zwar wirken die Zuschauer auf den Tribünen manchmal sehr pixelig oder es tauchen Grafikfehler bei den Kamerafahrten und Replays auf, aber gerade die Kamerafahrten machen auch einen großen Reiz des Spiels aus, wenn diese z.B. durch die Startaufstellung fährt. Kameratechnisch werden Ihnen zwei Verfolgerkameras, eine Lenkeransicht und die Action-Kamera geboten, die sich im Fahrerhelm befindet.

Der Sound präsentiert sich absolut passend, brüllende Motoren lassen das richtige Rennfeeling aufkommen und heizen Sie so richtig an. Vielleicht wäre ein Sport-Kommentator noch ganz nett gewesen, um die richtige TV-Atmosphäre aufkommen zu lassen, hier hätte jedoch die Gefahr bestanden, dass einem das Gequatsche nach kurzer Zeit auf die Nerven geht. Negatives lässt sich hier nicht berichten, auch die Menüs sind passend unterlegt worden und geben keinen Anlass zur Klage. Lediglich der Editor ist etwas kompliziert zu bedienen.

Thema Bedienung, die Steuerung ist „MotoGP“-typisch und sollte nicht der Auslöser dafür sein, dass Sie in den Rennen nichts auf die Reihe kriegen. Die Menüs sind übersichtlich, die Einstellmöglichkeiten gut zu bewältigen und das Fahren selber rein steuerungstechnisch ein Klacks. Was Sie daraus machen, liegt ganz bei Ihnen.


Fazit / Kommentar

 
Es wird zwar nicht viel neues geboten, außer vielleicht den zwanzig neuen Bikes und der verbesserten Grafik, allerdings besticht „MotoGP '07“ durch seine vielfältigen Online-Möglichkeiten. Wahre Fans dieser Reihe werden sicherlich wieder zugreifen, auch wenn sie den Vorgänger-Titel bereits besitzen. Anfänger wie auch Profis können gerne zugreifen, wenn sie auf der Suche nach einer guten Motorradrennsimulation sind.
  • Releasedatum: Freitag, 28 September 2007
  • Genre: Rennspiel
  • Altersfreigabe: USK: 0
  • Plattform(en): Xbox 360
  • Sprache(n): Englisch