Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Erstellt am 01. März 2016 Geschrieben von Daniela Kuß Kategorie: News
Veröffentlicht am 01. März 2016
Drucken

Heute ist es Capcom eine große Freude, neue Spieldetails des im Mai erscheinenden Umbrella Corps zu enthüllen. Zusätzlich zum bereits kürzlich angekündigten „One Life Match“ wird es auch einen „Multi-Mission“-Modus geben, in dem bis zu sechs Spieler gegeneinander antreten – wer zuerst drei von fünf Runden für sich entscheiden kann, der gewinnt! Genau wie „One Life Match“ ist auch der neue Modus schnell und packend, mit einem Drei-Minuten-Limit für jede Runde.

 

Wie der Name bereits andeutet, besteht der “Multi-Mission”-Modus aus Runden, deren Regeln zufällig aus acht verschiedenen Vorgaben bestimmt werden. Dies erlaubt es einem Spielteam, nahtlos hintereinander sehr unterschiedliche Spielerfahrungen zu genießen, und ermöglicht einen rasanten Spieleinstieg. Die zufällige Regelwahl sorgt dafür, dass alle Spieler jederzeit aufmerksam sein und ihre Taktik immer anpassen müssen, um siegreich nach Hause gehen zu können. Eine Übersicht der verschiedenen Regelsets findet sich nachfolgend:

 

  • Ziel-Jagd – Ein Spieler pro Team wird zum “Ziel” erklärt, und nur der Abschuss dieses Ziels bringt Punkte. Beschützt man nun das eigene Ziel oder geht man aggressiv auf das gegnerische los?
  • Respawn – Team Deathmatch mit Wiederbelebungen. Das eingebaute Radar hilft, die zufällig gewählten Wiederbelebungspunkte des Gegners zu orten.
  • Dominieren – Das Team, das einen speziellen Datenübertragungspunkt auf der Karte am längsten sichert, geht siegreich aus der Runde hervor.
  • DNA-Jagd – Zombies müssen getötet und Proben ihrer DNA eingesammelt werden. Es hilft sehr, die Zombie-Jammer-Einheiten des Gegner-Teams zu zerstören.
  • SP-DNA-Jagd – Hier geht es ebenfalls darum, DNA-Proben einzusammeln – allerdings von speziellen Mutantenzombies, die deutlich widerstandsfähiger und immun gegen den Effekt des Zombie-Jammers sind! Hier ist mehr denn je Teamwork gefragt.
  • Sammeln – Fünf Aktentaschen sind im Level verteilt – welches Team wird sie wohl als erstes alle finden?
  • Beschützen – Hier gibt es nur eine Aktentasche, die so lange wie möglich verteidigt werden muss. Der Spieler, der sie bei sich trägt, wird zur wandelnden Zielscheibe.
  • Datenkrieg – Hat man einen gegnerischen Spieler erledigt, verliert er sein Daten-“Halsband”, das aufgesammelt werden muss, damit es einen Punkt gibt. Gleichzeitig muss man dafür sorgen, dass der Gegner die Bänder gefallener Kameraden nicht zu fassen bekommt.

 

An dieser Stelle ist es Capcom außerdem eine große Freude, zu verkünden, dass Umbrella Corps ohne jede Veränderung durch die USK-Prüfung gelangt ist und daher bei uns komplett ungeschnitten und ab 18 Jahren erhältlich sein wird!

 

 

Über Umbrella Corps

 

In Umbrella Corps liefern sich die Spieler intensive und einzigartige Team-Gefechte aus der Third-Person-Perspektive, in beengten, aus dem Resident Evil-Universum bekannten Arenen. Jede lokale oder Online-Partie ist darauf ausgelegt, schnell und packend zu sein. Das Spiel nutzt die Unity-Engine, entwickelt von Unity Technologies. Umbrella Corps wird im Mai 2016 digital auf PlayStation 4 und PC erhältlich sein, zum Preis von 29.99 Euro.

 

Frische Screenshots, die den neuen Modus näher beleuchten, finden sich ab sofort auf Capcom-Germany.de