RockShot ab sofort auf Steam erhältlich!

Rate this item
(0 votes)

Pünktlich zum Beginn des Juni startet der neue Highspeed-Shooter von den Machern hinter Ninja Gaiden und Dead or Alive für Europa und Nordamerika im Early Access auf Steam.

Mit großem Enthusiasmus veröffentlicht Gameforge, einer der erfolgreichsten westlichen Publisher populärer Multiplayer-Spiele wie SoulWorker, TERA und Metin2, seinen neuen Titel RockShot. Der raubeinige Third-Person-Shooter des japanischen Entwicklers Soleil verspricht ein Action-Feuerwerk der Extraklasse und kann ab sofort kostenlos im Early Access auf Steam gespielt werden. Anarchie gehört zu den Grundprinzipien dieses Strategie-Shooters, in dem sich die Spieler in blut- und adrenalin-getränkten Multiplayer-Schlachten zum Sieg schießen und prügeln. 

Handlung und Spielziel sind schnell erklärt. Die Welt, in der RockShot angesiedelt ist, wurde durch eine Orbital-Kollision verwüstet; überlebt haben ausschließlich Schläger, Rocker und Degenerierte. Nun geht es nur noch um eines: Teams bilden, den Home-Turf halten und ebenso stilvoll wie gepflegt rüde Gewalt anwenden. Die alleinige Vorherrschaft ist das oberste Ziel in RockShot, daher ist Teamwork unverzichtbar. Mit koordinierten Angriffen kann das gegnerische Team auseinandergenommen und das eigene Territorium konsequent ausgeweitet werden. In RockShot geht es hart zur Sache - wer schwache Nerven hat, sollte lieber etwas anderes spielen.

Die wichtigsten Features von RockShot im Überblick:

Raid-Modus: Spieler bilden Teams aus Rabauken und Taugenichtsen, um feindliche Basen im Raid-Modus anzugreifen.

Gebietskampf und Einfluss: Teams können das eigene Gebiet sukzessive ausweiten und damit ihren Einfluss in der Arena steigern. 

Das persönliche Schlachtfeld: Mit dem intuitiv gestalteten Base-Builder-Tool kann die eigene Basis errichtet werden: Gebäude, Verteidigungsanlagen und vieles mehr. Mit dem Einsatz von Ressourcen lässt sie sich Stück für Stück verbessern.

Maximal rabiater Nahkampf: Nahkampf-Kombos lassen sich mit einer großen Auswahl an Waffen perfektionieren.

Freie Wahl bei Waffen und Outfits: Mit verdienten Ressourcen können mächtige Waffen gekauft werden, die den Feind auf Abstand halten. Das Angebot reicht von Standard-Feuerwaffen und Maschinengewehren bis hin zu gewaltigen Luftschlägen, die den Verlauf einer Schlacht schnell drehen können. Mit freischaltbaren Outfits können die Spieler zudem ihrer wilden Seite besonderen Ausdruck verleihen. 
 
Zusätzlich zum Raid-Modus können die Spieler sich in verschiedenen PvP- und PvE-Modi ihre Sporen verdienen und wertvolle Erfahrung sammeln. Einige davon dürften erfahrenen Shooter-Fans vertraut sein, andere wiederum fallen etwas exotischer aus. Die Modi rotieren und werden alle paar Wochen wechseln. Zum Launch sind zudem ein Team-Deathmatch- sowie ein Free4-All-Modus verfügbar. Im ersten Spezial-Event in RockShot werden die Spieler im Chimera-Modus vereint gegen eine Invasion von Mutanten antreten, bei der es für alle ums nackte Überleben geht. 

Gameforge und Soleil arbeiten bereits seit Mitte 2017 an RockShot. Ziel war es, einen ambitionierten Third-Person-Shooter nach klassischem Vorbild zu erschaffen, der zum Spielen mit Freunden anregt. Das schlagkräftige Entwicklerteam von Soleil war in der Vergangenheit bereits verantwortlich für zahlreiche Action-geladene Spielereihen wie Ninja-Gaiden, Dead or Alive und ebenso das bald erscheinende Naruto to Boruto: Shinobi Striker. RockShot wird zunächst in englischer und deutscher Sprache veröffentlicht; weitere Sprachversionen sind geplant.

RockShot ist kostenlos verfügbar für PC auf Steam: http://playrockshot.com

Weitere News zu RockShot gibt es zudem auf Twitter unter @PlayRockShot und Facebook.. Hier geht’s zu RockShot auf Twitch und YouTube.

Media