My Free Zoo folgt dem Ruf der Serengeti

Rate this item
(0 votes)

Neue Tierregion für afrikanische Arten eröffnet | Serengeti-Gehege sorgen für noch mehr Zoo-Besucher

upjers, der Entwickler und Publisher beliebter Browsergames und Apps, überrascht seine My Free Zoo Spieler mit einem Serengeti-Park! Die afrikanische Savanne lädt zu ausgedehnten Safari-Touren ein (https://www.myfreezoo.de/).

Ein Reservat für Elefanten, Giraffen und  Nashörner: Mit der neuen Region „Serengeti“ erschaffen die My Free Zoo Spieler eine afrikanische Savannenlandschaft im Zoo-Browsergame. In den speziellen Serengeti-Gehegen können Erdmännchen, Antilopen und viele weitere Arten gemeinsam nebeneinander leben.

Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten der Serengeti-Region machen aus den neuen Gehegen einen waschechten Safari-Park. Es gibt Wasserstellen, Termiten-Hügel, Beobachtungs-Ansitze und vieles mehr für die Tiere und Gäste.

Die neue Gehege-Art ist so beliebt bei den Zoo-Besuchern, dass schon bald viel mehr Gäste in My Free Zoo auftauchen, wenn die Spieler eine Serengeti-Region eröffnen. Zur Einführung der afrikanischen Spezialregion kommt der Schabrackenschakal in den Shop, der ausschließlich in Serengeti-Gehegen lebt.

Ein Safari-Park mit den unterschiedlichsten Tierarten und passenden Gehege-Objekten: Die Serengeti-Region ist neu in My Free Zoo (https://de.upjers.com/my-free-zoo)!