Kurzfilm im Stil von Naturdokumentation kündigt neue Pokémon für Pokémon Go an

Rate this item
(0 votes)

In allen Winkeln der Welt wurden bereits wundersame Lebewesen entdeckt – jetzt feiert ein großartiger, Naturdokumentationen nachempfundener Kurzfilm die Entdeckung von noch mehr Pokémon in der echten Welt!

Gesprochen von der populären Fernsehmoderatorin Enie van de Meiklokjes und untermalt durch einen brandneuen symphonischen Soundtrack des namhaften Komponisten George Fenton.

Ein atemberaubender, Naturdokumentationen nachempfundener Kurzfilm wurde veröffentlicht, um die nächste Welle von Pokémon, die in PokémonGO erscheint, gebührend zu feiern.

Von den klaren Gipfeln schneebedeckter Berge in die Schatten der Wälder, vom pulsierenden Leben der Stadt in die dunklen Tiefen der Ozeane der Welt – dieses Video huldigt weltberühmten Naturdokumentationen, indem es nach und nach eine Vielzahl von Pokémon in ihrem natürlichen Lebensraum in der echten Welt offenbart. Erweiterte Realität ist jetzt noch lebensnaher geworden!

Der animierte Kurzfilm ist so realistisch, dass Zuschauern vielleicht nicht sofort klar wird, was sie gerade sehen – die Schatten und Fußabdrücke der neuesten PokémonGOCharaktere lassen ein hyperrealistisches Seherlebnis entstehen.

Das Video wird von der schönen Stimme des deutschen Fernsehstars Enie van de Meiklokjes begleitet und durch symphonische Original-Filmmusik des renommierten Komponisten für Naturdokumentarfilme, George Fenton, untermalt.

Dies ist die dritte Welle von Pokémon, die seit der erfolgreichen Veröffentlichung des Spiels im Jahr 2016 in PokémonGO erscheint. Die bisher eingeführten Pokémon erschienen zuerst in verschiedenen Spielen der Pokémon-Hauptreihe – durch diese neueste Aktualisierung erscheinen jetzt auch Pokémon aus den Spielen Pokémon Rubin und Pokémon Saphir.

Das Video zeigt einige der neuesten Wesen, die in PokémonGO ihr Debüt feiern. Dazu gehören das niedliche Jubel-Paar Plusle und Minun, das wir zusammen mit Flunkifer und Maskeregen – dem Pokémon vom Typ Käfer und Flug – in einem Wald wiederfinden. In den Ozeanen sorgt ein gewaltiges Wailord für grandiose Wogen. Mit dabei ist auch ein Schwarm von Liebiskus – herzförmige, im Wasser lebende Pokémon, die stets im Schatten der Bedrohung durch vorbeiziehende Tohaido schwimmen. Ebenfalls in Erscheinung treten amphibische, in einem Teich spielende Hydropi, Kälte liebende Schneppke auf einem hohen Berg und das elegante Pokémon Enekoro im Schein einer nächtlichen Stadtlandschaft.


George Fenton
George Fenton ist einer der erfolgreichsten Komponisten des Vereinigten Königreichs und weltweit bestens für seine Werke in Film und Fernsehen bekannt. Er hat mehr als 100 Filmmusiken geschrieben und hat mit einigen der wichtigsten Filmemacher zusammengearbeitet. Zu seinen jüngsten Projekten zählen die Soundtracks von Woman Walks Ahead von Susanne White, Ich, Daniel Blake von Ken Loach, The Lady in the Van von Nicholas Hytner (basierend auf dem Stück von Alan Bennett) und Absolutely Anything mit Kate Beckinsale und Simon Pegg. Des Weiteren hat er an Gandhi, Shadowlands, Schrei nach Freiheit, King George – Ein Königreich für mehr Verstand, GefährlicheLiebschaften, Und täglich grüßt das Murmeltier, E-Mail für Dich, The Wind That Shakes the Barley, Hexenjagd, Mrs Henderson Presents,Anna und der König und König der Fischer gearbeitet.

George Fenton hat zahlreiche Erkennungsmelodien für das Fernsehen geschrieben, darunter für die britischen Serien Shoestring, Jim Bergerac ermittelt und Omnibus, sowie für die Shows Telly Addicts, On the Record und die Sendungen Daily Politics und Newsnight. Außerdem hat er die Musik für Serien wie The Jewel of the Crown, Out, Fox, The History Man, The Monocled Mutineer, Beyond the Clouds,Das Wunder Leben sowie für die weltweit erfolgreichen Dokumentarfilmereihen Unser blauer Planet, Planet Erde und Eisige Weltenkomponiert.

Während seiner beruflichen Laufbahn wurde George Fentons Werke mit diversen Preisen ausgezeichnet. Fünfmal wurde er für den Oscar nominiert. Mehrere Male hat er den Ivor-NovelloKomponistenpreis erhalten. Zu seinen weiteren Awards zählen BAFTA und Emmy, Classical BRIT, Nina Rota und der Lifetime Achievement Award der Royal Television Society sowie der FellowshipPreis des Royal College of Music und der BASCA (British Academy of Songwriters, Composers, and Authors).



Enie van de Meiklokjes
Enie van de Meiklokjes wurde in Deutschland vor allem durch ihre Arbeit als VIVA und „BRAVO TV"- Moderatorin in den 90er Jahren bekannt. Seither ist das Allround-Talent eine bekannte Moderatorin in der deutschen Fernsehwelt. Seit Oktober 2012 hat Enie van de Meiklokjes ihre eigene Back-Show auf dem Fernsehsender sixx „Sweet & Easy - Enie backt". Außerdem moderiert sie die Sat.1-Sendung "Das große Backen". Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite www.enie.de.
- Seit 2014: Moderatorin von „Das große Backen", auf Sat.1
- Seit 2012: Moderatorin von „Sweet & Easy - Enie backt" auf sixx
- 2014-2015: Moderatorin von „Handmade mit Enie - Mach's einfach" auf sixx
- 2013/2014: Moderatorin bei „Grill den Henssler " auf VOX
- 2013: In der Jury von „Das große Backen" auf Sat.1

Media