Ingress-Community-Event Osiris Epiphany Night feiert großen Erfolg auf dem historischen Schloss Kaltenberg

Rate this item
(0 votes)

Über 350 Augmented Reality Mobile Gamer erwecken mittelalterliche Burg in Bayern zu neuem Leben

Vom 25.05. – 27.05. fand auf Schloss Kaltenberg erstmalig das Community-Event Osiris Epiphany Night des mobilen Augmented Reality-Spiels Ingress statt. Drei Tage lang konstruierten internationale Teams interaktive physische Portale in historischem Ambiente und schufen so gemeinsam eine packende Mischung aus Science-Fiction und echter Geschichte. Ingress, der erste AR-Titel aus dem Hause Niantic Inc., dem Entwickler von Pokémon GO, hat bereits in der Vergangenheit zehntausende Spieler zu gemeinsamen Erkundungen in der echten Welt zusammengeführt.

Mehr als 350 Spieler aus über 12 Ländern, darunter China, Russland und USA, fanden sich auf dem bayerischen Schloss Kaltenberg in Geltendorf ein, um zusammen Portale zu erschaffen, welche ein Grundelement in Ingress darstellen. Die Teams haben monatelang in liebevoller Detailarbeit eigene Portal-Konstruktionen erstellt und zum Leben erweckt. Anschließend konnten die Portale bestaunt und mit ihnen innerhalb des Spiels interagiert werden. Zur gleichen Zeit konstruierten in knapp 9.000km Entfernung im Camp Navarro, CA, USA ebenfalls Agenten interaktive Kunstwerke.

Die historische Umgebung des Schlosses, das der Herzog von Oberbayern im Jahr 1292 bauen ließ, floss dabei direkt mit in die Geschehnisse des Events ein: ritterliche Aktivitäten wie Bogenschießen, ein Schwertkampfkurs und ein Fackellauf ums Schloss waren Teil der eigens angefertigten temporären Ingame-Mission. Zugleich verschmolz die Geschichte von Ingress mit der von Kaltenberg durch ein Rollenspiel, das extra für diese Veranstaltung entwickelt wurde und nahm die Spieler mit auf eine spannende Reise, sowohl zu den Hintergründen des Titels als auch des historischen Bayerns.

Darüber hinaus konnten Spieler sich an Handwerksarbeiten wie Filzen oder dem Erstellen eines Schildes versuchen und das rustikale BBQ sowie ein festliches Rittermahl rundeten die mittelalterliche Erfahrung ab.

Für die ultimative Ingress-Atmosphäre sorgten außerdem eingeflogene Schauspieler, die zwei Charaktere des Spiels, Hank Johnson und The Acolyte, vor Ort verkörperten. In diesen Rollen interagierten sie mit den Teilnehmern, führten sie durch das Programm des Events und ließen Ingress-Agenten noch tiefer in das Erlebnis eintauchen.

Die Osiris Epiphany Night war das erste Event dieser Art in Europa bei dem Spieler gemeinsam mit Niantic Inc. virtuelle Spiele-Elemente in das reale Leben übertragen haben. Auch in den kommenden Jahren wird Niantic Inc. seine Vision, Spieler weltweit durch interaktive Erlebnisse in der realen Welt zusammenzubringen, weiterhin verfolgen und arbeitet derzeit an Ingress Prime, der nächsten Generation des Titels.

Die Termine aller geplanten Ingress-Events gibt es unter: https://ingress.com/events

Ingress ist über den App Store für iPhone und iPad sowie Google Play für Android-Geräte verfügbar.

Weitere Informationen über Ingress Prime gibt es auf www.ingressprime.com.