Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Erstellt am 10. Juli 2011 Geschrieben von Daniela Kuß Kategorie: PC
Veröffentlicht am 10. Juli 2011
Drucken

Reise ins finstere Mittelalter! Hexenverfolgungen, Folter und Todesstrafen sind an der Tagesordnung. Ihr lebt mit eurer Familie in Salem und gehört – wie auch eure Mutter – zu den Verfolgten. Euch bleibt nichts anders übrig, als zusammen mit ihr aus der Stadt zu fliehen und unterzutauchen. Setzt eure gesamten Wimmelbild-Fähigkeiten ein und versucht, euer beider Leben zu retten!

Wie bei allen Spielen von Purple Hills, habt ihr auch bei Lost Chronicles – Salem anfangs die Wahl, ob ihr direkt das Hauptspiel installieren wollt oder vielleicht erstmal einige andere Games probespielen wollt. Hier stehen euch fünf Spiele aus dem Portfolio von Purple Hills zur Verfügung. Habt ihr euch für die direkte Installation des Hauptspiels entschlossen, werdet ihr bei Spielstart dazu aufgefordert, einen Sündernamen einzugeben. Also eigentlich ist es ja der Spielername, aber in Anbetracht der Story von Lost Chronicles – Salem ist es eben der Sündername.

Im Hauptmenü könnt ihr dann zwischen Spielen, Alles über dieses Spiel, Optionen, Mitwirkende und Beenden auswählen, entscheidet ihr euch für's Spielen, folgt eine kurze Storysequenz mit Untertiteln, die ihr auf Wunsch überspringen könnt. Eure erste Aufgabe besteht dann darin, Glühwürmchen zu fangen, die euch fortan als Tippgeber begleiten. Ihr habt eine unbegrenzte Anzahl an Tipps, allerdings muss sich das Glühwürmchenglas nach jeder Benutzung erst wieder aufladen. Recht früh in Lost Chronicles – Salem erhaltet ihr auch ein Tagebuch, welches euch mit der Spielanleitung, Tipps, einer Karte, wichtigen Ereignissen usw. versorgt.

Durch die Spielanleitung im Tagebuch lernt ihr beispielsweise die verschiedenen Formen des Mauszeigers kennen, der sich je nach möglicher Aktion verändert. Könnt ihr etwas genauer untersuchen, wird er zur Lupe, bei einem möglichen Dialog wird er zur Sprechblase. Dabei handelt es sich nicht um Dialoge im eigentlichen Sinn, denn nur euer Gesprächspartner „redet“, dies wird auf Schriftrollen dargestellt, die neben dem Charakterportrait erscheinen. Antwortmöglichkeiten habt ihr nicht, ihr werdet durch diese Gesprächsrollen nur über eure jeweiligen Aufgaben informiert.

Diese Aufgaben erscheinen zudem am unteren Bildschirmrand und leiten euch sozusagen durch Lost Chronicles – Salem. Ihr müsst beispielsweise verschiedene Artefakte finden, Beweise auftreiben oder Vertraute vertreiben. Diese Vertrauten sind Tiere, die ihr mittels eines Familienerbstücks vertreiben könnt. In solch einem Fall wird das betreffende Tier von dem Familienerbstück eingerahmt und es erscheinen Symbole, die ihr zur richtigen Zeit per Mausklick aktivieren müsst. Habt ihr stets das richtige Timing, leuchtet das Familienerbstück auf und der Vertraute verschwindet.