The Last of Us Remastered - Das Special




Im vergangenen Jahr feierten PlayStation 3-Besitzer "The Last of Us". Auch die Presse zeigte sich mehr als angetan von diesem Spiel, welches die Atmosphäre nach einer Pandemie mehr als gekonnt wiederspiegelt. Nun ist es endlich soweit und auch PS4-Besitzer kommen in den Genuß dieses Spiels. In der Remastered-Edition ist jedoch nicht nur das Spiel mit besserer Grafik enthalten, sondern auch alle bisher verfügbaren DLCs.


In unserem Special wird in Kürze das Review zum Spiel erscheinen. Natürlich gibt es ebenfalls ein Gewinnspiel. Und auch das Review zum PS3-Titel möchten wir hier nochmal erwähnen, solltet ihr es nicht kennen.


- The Last of Us Remastered - Das Review
- The Last of Us Remastered - Das Gewinnspiel

The Last of Us - Review - PlayStation 3

 



Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Erstellt am 16. Januar 2013 Geschrieben von Daniela Kuß Kategorie: PC
Veröffentlicht am 16. Januar 2013
Drucken

Die bekannte Journalistin Sarah wurde entführt, nachdem sie mit Untersuchungen auf der berüchtigten Schwarzen Insel begonnen hatte. Mit der Suche nach ihr beauftragt, betretet ihr das unwirkliche Eiland und werdet sogleich Zeuge eines absolut unfassbaren Vorgangs. Der Kameramann und Kollege Sarahs, der am Bootssteg auf euch gewartet hat, löst sich vor euren Augen buchstäblich in Luft auf. Wer ist die mysteriöse Gestalt, die mit ihren unglaublichen Fähigkeiten alles daran setzt, euch von der Insel zu verjagen?

Bei Mystery Trackers: Die Insel der Anderen handelt es sich um ein Wimmelbild-Adventure von Elephant Games, das im Zuge der Kooperation zwischen astragon und Big Fish Games erschienen ist. Zusätzlich zum Spiel erhaltet ihr eine Infokarte, auf der ihr einiges Interessantes zum Thema Magie erfahren könnt. Weitere Infokarten erscheinen mit den kommenden Titeln von astragon und Big Fish Games. Sobald ihr das Spiel gestartet habt, könnt ihr euch das englischsprachige Intro anschauen, welches mit deutschen Untertiteln versehen ist. Auf Wunsch dürft ihr es aber auch überspringen, um direkt zur Eingabe des Spielernamens zu gelangen. Zudem könnt ihr euch für einen der drei verfügbaren Spielmodi entscheiden, zur Auswahl stehen der entspannte Modus, der Fortgeschrittenen-Modus und der Experten-Modus.

 

 

Die Unterschiede zwischen den Modi liegen hauptsächlich in der Markierung wichtiger Bereiche oder dem Aufladen der Tipps, im Experten-Modus dürft ihr zudem die Minispiele nicht überspringen. Habt ihr euch entschieden, befindet ihr euch auch direkt auf dem Weg zur Schwarzen Insel, bei euren ersten Schritten an Land wird euch eine kleine Spieleinführung angeboten, die ihr in Anspruch nehmen solltet, um zu wissen, wie ihr die verschiedenen Veränderungen eures Mauszeigers zu deuten habt. Wird er beispielsweise zur Lupe, könnt ihr einen Bereich genauer untersuchen, wird er dagegen zur Hand, lässt sich etwas aufnehmen. Alle aufgesammelten Objekte findet ihr in eurem Inventar wieder, welches sich am unteren Bildschirmrand befindet. Vielerorts werdet ihr auf Rätsel und Minispiele stoßen, hier verdeutlichen euch Zahnräder, wenn noch ein Teil fehlen sollte, ansonsten könnt ihr euch eine kleine Anleitung ansehen und versuchen, das Minispiel zu lösen.